160: © 1997-2018, Vegi-Service AG, CH-9315 Neukirch (Egnach),  www.vegusto.ch 

100% vegetarisches & veganes Rezept von Vegusto

Saftiger Dörrfrüchtekuchen - Schlorzifladen

Ein klassisches Rezept aus dem Appenzellerland wird hier rein pflanzlich zubereitet. Mit etwas veganer Schlagcreme lauwarm genossen, ein Hochgenuss!

Zubereitung

Die getrockneten Birnen und Feigen in etwa 2 cm dicke Stücke schneiden und in einen Kochtopf geben. Die restlichen Dörrfrüchte zusammen mit dem Wasser ebenfalls in den Topf geben.
Die Dörrfrüchte mit dem Wasser aufkochen und danach während 15 ­Minuten leicht köcheln lassen, bis diese weich geworden sind.
Mit einer gelochten Kelle die Dörrfrüchte entnehmen und zusammen mit dem Zimt in einen Standmixer geben. Alles fein pürieren. Bei Bedarf ein wenig Kochwasser dazu geben, damit e dicke streichfähige Masse entsteht.
Für den Guss alle Zutaten mit Hilfe eines Schneebesens gründlich vermengen.
Den Kuchenteig mit dem Backpapier auf ein passendes rundes Backblech legen. Den Teigrand evtl. zuschneiden oder nach innen falten. Den Boden mit einer Gabel einstechen.
Nun das Dörrfrüchtepüree auf den Teig geben und flach streichen.
Den vorbereiteten Guss gleichmässig auf das Püree giessen.
Den Schlorzifladen im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) während etwa 40 Minuten auf der zweituntersten Schiene backen.

Tipp: Das Kochwasser der Dörrfrüchte als Getränk geniessen.

Statt der Dörrfrüchte aus dem Rezept kann auch der Küchenvorrat verwendet werden. So können beispielsweise statt Dörrbirnen Dörräpfel oder Dörrkakis und anstelle von Pflaumen getrocknete Aprikosen verwendet werden. Statt Rosinen passen auch Maulbeeren.