169: © 1997-2019, Vegi-Service AG, CH-9315 Neukirch (Egnach),  www.vegusto.ch 

100% vegetarisches & veganes Rezept von Vegusto

Tibetische Momos mit Vegi-Hackbraten - glutenfrei

In ihrer Heimat gelten die Momos als Festessen. Mit diesem ­Rezept werden sie glutenfrei und vegan zubereitet. Die Füllung aus Vegi-Hackbraten, Gemüse und Kartoffeln mundet vorzüglich und lädt zum Geniessen ein.

Zubereitung

In einem Topf den Spinat mit dem Wasser bei mittlerer Hitze während etwa 5 Minuten auftauen lassen. Danach den Spinat (ohne Wasser) in eine grosse Schüssel geben.
Den Vegi-Hackbraten in 1 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit dem Öl, dem Salz, den Erbsen und den fein gehackten Zwiebeln zum Spinat in die Schüssel geben.
Die Kartoffeln waschen, schälen, in ½ cm grosse Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Nun von Hand alle Zutaten der Füllung zu einer gleichmässigen Masse kneten.
Für die Teigstücke die Arbeitsfläche und den Teig gut bemehlen. Mit Hilfe eines Glases (ø 7 cm) aus dem Pizzateig 15 Kreise ausstechen.
Die Teigstücke bis zu einem Durchmesser von 10 cm auswallen und danach mit je 1½ TL Füllung belegen.
Die Momos können mit verschiedenen Falttechniken verschlossen werden. Beispielsweise können sie halbiert und die Ränder mit einer Gabel angedrückt werden. Oder die Teigstücke können kunstvoll von Hand zu Täschchen im Momo-Style gefaltet werden.
Zum Dämpfen ein Backpapier rund ausschneiden und auf den gelochten Boden einer Lochpfanne legen. Nun mit einer Stricknadel etwa 20 Löcher ins Papier stechen. Die Momos auf das Backpapier legen und 25 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen.

Die Momos mit Sojasauce und einer BBQ-Sauce servieren. Dazu passt Basmati-Reis und Salat.